Bestandsmanagement und Permanente Inventur

Effiziente Bestandsaufnahme ist entscheidend für eine genaue Bestandsverwaltung

6 Min
27. Juni 2024
Use Case Inventarisierung

Sie können sich auf Folgendes freuen:

Aktuelle Trends in der Bestandskontrolle und permanente Inventur zeigen eine zunehmende Integration von RFID, Cloud-Lösungen und Automatisierung. Ein großes Krankenhaus in England nutzt eine Cloud-basierte RFID- und RTLS-Lösung für die Echtzeit-Inventarisierung von über 72.000 medizinischen Geräten. Ein finnischer Großhändler setzt eine RFID-basierte Lösung für die automatische Bestandsauffüllung ein. Bei einem amerikanischen Verleih von Filmausrüstung wird RFID für die Inventarisierung von über 200.000 Gegenständen eingesetzt.

1. Status Quo

Grundlagen der permanenten Inventur

Die permanente Inventur ist ein kontinuierliches Inventurverfahren, bei dem Lagerbestände regelmäßig erfasst und aktualisiert werden. Anders als die Stichtagsinventur, die Bestände nur zu einem bestimmten Bilanzstichtag aufnimmt, ermöglicht die permanente Inventur eine laufende Bestandsfortschreibung. Dieses Inventurverfahren bietet eine detaillierte und aktuelle Übersicht über den Lagerwert und die Bestände. Die Barcode Inventarisierung und die RFID Inventur sind wesentliche Technologien, die die Effizienz und Genauigkeit der permanenten Inventur erhöhen. Permanente Inventur Software unterstützt dabei, Daten zu erfassen und zu verwalten. Sie hilft, Inventurergebnisse zu verbessern und Fehlbestände schnell zu identifizieren. Somit wird die Lagerbuchhaltung erheblich erleichtert.

Effiziente Inventarisierung ist entscheidend für eine präzise Lagerbuchführung und einen reibungslosen Geschäftsablauf. Die Stichprobeninventur ist eine zeitsparende Methode, bei der nur ein Teil der Bestände gezählt wird, was besonders nützlich ist, wenn Zeit oder Arbeitskraft begrenzt sind. Auch bei der Vollinventur, bei der der gesamte Lagerbestand gezählt wird, helfen präzise Zähllisten und Softwaretools, die Genauigkeit zu erhöhen und Fehlbestände zu vermeiden. Durch den Einsatz moderner Inventurmethoden und -tools können Unternehmen ihre Bestandsaufnahme effizienter gestalten und somit Zeit und Kosten sparen.

Wireless IoT Technologien und Inventarisierung

  • RFID

    RFID (Radio Frequency Identification) ermöglicht eine kontaktlose und schnelle Erfassung von Beständen, wodurch die Effizienz und Genauigkeit der permanenten Inventur gesteigert wird.

  • BLE

    BLE-Technologie (Bluetooth Low Energy) ermöglicht die kostengünstige und energieeffiziente Erfassung von Bestandsdaten durch die Verwendung von Bluetooth-Beacons.

  • UWB

    UWB bietet hochpräzise Echtzeit-Standortverfolgung und kann in einem Bestandsverfolgungssystem in komplexen Lagerumgebungen eingesetzt werden.

  • LPWAN

    LPWAN (Low Power Wide Area Network) ermöglicht die drahtlose Übertragung von Bestandsdaten über große Entfernungen bei minimalem Energieverbrauch, ideal für weitläufige Lagerbestände.

  • NFC

    NFC-Technologie (Near Field Communication) erlaubt eine schnelle und einfache Erfassung von Bestandsinformationen durch kurze, kontaktlose Datenübertragung, besonders nützlich für die Inventarisierung kleinerer Artikel.

Produkte zur Unterstützung der permanenten Inventur

Verschiedene Produkte und Technologien unterstützen die effiziente Durchführung der permanenten Inventur. Barcode Scanner und RFID Leser sind wesentliche Hardwarekomponenten für die Inventarisierung. Diese Geräte ermöglichen eine schnelle und präzise Erfassung von Beständen und können direkt mit der Lagerbuchhaltung verbunden werden. Permanente Inventur Software bietet Funktionen zur Verwaltung von Bestandsdaten, Erstellung von Inventurlisten und Auftragszusammenstellungen. Moderne Systeme integrieren auch Funktionen zur Fehlbestandsanalyse und zur Verbesserung der Inventurergebnisse. RFID Anlageninventur und Barcode Inventarisierung sind besonders nützlich für die Bestandsaufnahme in großen Lagerhäusern. Mobile Geräte und Apps erleichtern zudem die Bestandsaufnahme direkt am Lagerplatz.

2. In der Praxis

Einsatzbereiche der permanenten Inventur

Die permanente Inventur findet in verschiedenen Bereichen Anwendung. Insbesondere in der Lagerbuchhaltung und der Bestandsaufnahme von großen Lagern spielt sie eine wichtige Rolle. Unternehmen im Einzelhandel, der Produktion und im Großhandel nutzen dieses Verfahren, um ihre Lagerwerte genau zu überwachen. Auch in der Auftragszusammenstellung und der Verwaltung von Lagerplätzen bietet die permanente Inventur Vorteile. Die Zykluszählung ist eine spezielle Form der permanenten Inventur, bei der Bestände regelmäßig und rotierend gezählt werden. Dies reduziert den Arbeitsaufwand und stört das Tagesgeschäft weniger. Darüber hinaus wird die permanente Inventur auch in der Buchhaltung eingesetzt, um eine präzise und aktuelle Bilanzierung zu gewährleisten.

Optimierte Inventarisierung mit RFID bei Rentex

Der US-amerikanische Verleiher von Filmequipment Rentex hat in Zusammenarbeit mit HID über 200.000 Artikel mit RFID-Tags ausgestattet, um die Inventurprozesse zu verbessern. Die Zusammenstellung einer Bestellung von Leihgeräten kann bis zu 1.000 verschiedene Artikel umfassen. Dazu gehört auch das Auswählen der richtigen Kabel aus einem Bestand von 25.000 einzelnen Kabeln. Passive RFID-Tags werden an der Oberfläche der Geräte angebracht. Ein RFID-Handlesegerät fungiert als eine Art Geigerzähler und gibt bei Annäherung eine Rückmeldung. Es können mehrere RFID-Etiketten gleichzeitig gelesen werden, selbst wenn die Objekte in Behältern verpackt sind. Das Ergebnis: Der Zeitaufwand für Inventuren wird reduziert und die Inventurgenauigkeit verbessert.

Teaser: AV-Ausrüstungsverleih wird durch UHF-RFID beschleunigt
AV Ausrüstungsvermietung durch UHF RFID beschleunigt

„Ein Filmunternehmen geht auf einen Verleiher zu und fragt nach eintausend Gegenständen. Es werden Kabel und Scheinwerfer gebraucht, alles für eine bestimmte Produktion. Und diese Ausrüstung muss ans Set. Manchmal befindet sich das Set in einem örtlichen Filmstudio, aber manchmal auch mitten in der Wüste Arizonas weil ein Western gedreht wird. Wichtig ist, dass der Verleih exakt die richtigen Objekte identifiziert, diese zu einer Lieferung zusammenstellt, deren Korrektheit verifiziert und an den Kunden ausliefert. Es ist unabdingbar, alles auf Anhieb richtig zu machen.“

Richard Aufreiter

VP Product Marketing, HID

Logo HID

Automatisierte Inventarisierung bei ProMart

Der finnische Großhändler ProMart bietet unbemannte Selbstbedienungsläden für die Bauindustrie an. Diese sogenannten EasyMarts sind mit einer RFID-Lösung von Turck Vilant Systems ausgestattet. Die Läden sind mit zwei RFID-Lesegeräten ausgestattet. Alle Produkte sind mit RFID-Tags versehen. Sobald ein Produkt gekauft, gemietet oder geleast wurde, wird es automatisch in eine Bestandsliste eingetragen. Bei einem Produktmangel sendet das System eine Warnung an die Mitarbeiter im Zentrallager. Dadurch wird ein automatischer Nachschubauftrag ausgelöst.

Autonome Self-Service Märkte MIT RFID
Autonome Self-Service Märkte mit RFID

„Die Nachschubkosten führen zu einem prozentualen Preisaufschlag für Produkte im EasyMart. Große Unternehmen können diese ausgleichen. Dasselbe gilt für Baustellen oder Werften mit mehreren Firmen. Sie profitieren vom EasyMart. Außerdem werden verschiedene VMI-Systeme (Vendor Managed Inventory) immer beliebter. Es muss nicht immer ein ganzes Lager sein. Intelligente Schränke und intelligente Regale können ebenfalls einen Teil dieses Problems lösen.“

Jessica Säilä

Head of Marketing, Turck Vilant Systems

Logo Turck Vilant Systems

Inventarisierung mit RFID und RTLS im NHS Trust

Im Hull University Teaching Hospitals NHS Trust, einem großen Krankenhaus in England, wird eine Cloud-basierte Lösung eingesetzt, um Bestandsprüfungen medizinischer Geräte in Echtzeit zu ermöglichen. Über 72.000 Artikel wurden bereits mit passiven RFID-Tags versehen. Darüber hinaus werden jede Woche 2 700 sterile Tabletts mit Tags versehen. 640 stationäre RFID-Lesegeräte und über 400 Antennen wurden bereits an zwei großen Krankenhausstandorten installiert. 320 mobile Computer von Zebra Technologies ermöglichen die Verfolgung von Gütern und Patientenartikeln. Das Hauptziel: Die Suchzeit für medizinische Geräte zu reduzieren. Das Ergebnis: Die RFID-Lösung reduziert die Suchzeiten für das Personal von 4 Stunden auf 4 Minuten.

Teaser: Fortschrittliche PATIENTENVERSORGUNG mit Echtzeit-Ortung
Fortschrittliche Patientenversorgung mit Echtzeit-Ortung

„Wir haben schnell erkannt, dass die Nachverfolgung von Vermögenswerten so ziemlich alles abdecken kann, und wir suchten nach einer Lösung, mit der wir eine viel breitere Palette von Vermögenswerten nahtlos nachverfolgen können, als wir ursprünglich erwartet hatten.“

Rachael Ellis

Scan4Safety Program Director, Hull University Teaching Hospitals NHS Trust

Logo Hull University Teaching Hospitals NHS Trust

Weitere Stories zum Thema Bestandskontrolle

3. Panorama

Vorteile der permanenten Inventur

Die permanente Inventur bietet zahlreiche Vorteile gegenüber traditionellen Inventurmethoden. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Bestandsaufnahme, wodurch Unternehmen ihre Bestände und Lagerwerte jederzeit aktuell halten können. Die Integration von Barcode Inventarisierung und RFID Inventarisierung verbessert die Genauigkeit und Schnelligkeit der Bestandsaufnahme. Permanente Inventur Software ermöglicht eine effiziente Verwaltung und Auswertung der Inventurdaten. Unternehmen können so Inventurergebnisse verbessern und Fehlbestände reduzieren. Die laufende Bestandsfortschreibung sorgt dafür, dass Bestände jederzeit nachverfolgbar sind. Zudem minimiert die permanente Inventur die Unterbrechung des Tagesgeschäfts, da keine vollständige Lagerstilllegung notwendig ist.

Vorteile von Wireless IoT

  • Kontinuierliche Bestandsaufnahme
  • Verbesserte Inventargenauigkeit
  • Erhöhte Inventargeschwindigkeit
  • Automatisiertes Nachfüllen
  • Eliminierung von Stock Outs

Herausforderungen der permanenten Inventur

Trotz der vielen Vorteile bringt die permanente Inventur auch einige Herausforderungen mit sich. Die Implementierung und Aufrechterhaltung einer kontinuierlichen Inventur erfordert eine sorgfältige Planung und ausreichende Arbeitskraft. Technische Probleme mit einem Barcode-Bestandssystem oder einem RFID-Bestandssystem können die Bestandsaufnahme beeinträchtigen. Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre permanente Inventur Software zuverlässig und benutzerfreundlich ist. Zudem können hohe Anschaffungskosten für Hardware zur Inventarisierung, wie Barcode- und RFID-Leser, eine Hürde darstellen. Regelmäßige Schulungen sind notwendig, damit Mitarbeiter die Inventurmethoden korrekt anwenden. Auch die nachverlegte Bestandsaufnahme kann zu Verwirrungen führen, wenn sie nicht korrekt durchgeführt wird.

Partner spezialisiert auf Inventarlösungen

Kontaktieren Sie uns und erhalten Sie eine maßgeschneiderte Antwort!

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet!

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen!

Oops!

Etwas ist schiefgelaufen. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

In Bearbeitung!

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden Ihre Informationen umgehend bearbeiten.

Bevorstehende Events

WIoT tomorrow 2024

Internationale Ausstellung | Summit

Datum

23. - 24.

Oktober 2024

Ort

Wiesbaden,

Deutschland

Think WIoT Day 28. August

Livestream zum Gesundheitswesen

Datum

28. August

Ort

Online