Finden Sie den richtigen Partner für Ihr Projekt

Die Verbindung von IoT und Wireless-Technologien eröffnet Konnektivität, Kommunikation und Datenerfassung. Die Analyse von Daten hilft Unternehmen, fundierte Entscheidungen zu treffen, um zukünftige Ereignisse vorherzusagen.

Partner finden

Anbieter

34 Anbieter

Partner finden - Anbieter

Produkte

139 Produkte

Partner finden - Produkte

Aktuelle News

Wireless IoT kurz erklärt!

Der Begriff „drahtlos“ bezieht sich auf Technologien und Methoden, die die Übertragung von Daten und Sprache durch die Luft ohne physische Kabel oder Drähte ermöglichen.

Diese Art der Kommunikation nutzt elektromagnetische Wellen wie Radiofrequenzen, Infrarot und Satellitenkommunikation, um Geräte miteinander zu verbinden und Informationen über große Entfernungen zu übertragen.

Wireless steht daher für eine Technologie, welche die berührungslose und automatische Identifikation und Informationsübertragung zwischen einem gekennzeichneten Objekt oder Lebewesen durch einen Leser, eine Kamera oder einen Scanner ermöglicht. Wichtig ist, das Objekt muss markiert sein oder selbst eine biometrische Erkennung tragen.

Das Konzept der drahtlosen Technologie stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Pioniere und Wissenschaftler wie Heinrich Hertz wiesen die Existenz elektromagnetischer Wellen nach. Guglielmo Marconi gelang es, Signale drahtlos über große Entfernungen zu übertragen.

Im Laufe der Jahre hat sich die drahtlose Funktechnologie weiterentwickelt und verschiedene Formen angenommen, darunter Mobiltelefone, Wi-Fi, Bluetooth und Satellitenkommunikation. Sie sind für unterschiedliche Zwecke konzipiert und nutzen verschiedene Frequenzen und Übertragungsverfahren.

Der Begriff Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) ist zunächst nur ein Oberbegriff für eine digitale Infrastruktur. Im IoT können sich physische und virtuelle Objekte aktiv vernetzen und miteinander kommunizieren. Es geht also im IoT um die aktive Vernetzung von Menschen, Dingen, Maschinen, Systemen, Geräten oder auch Ereignissen. Dies geschieht in der Regel mit der Absicht, eine logische und semantische Verbindung herzustellen.

Die Informationen im IoT können die Existenz, den Ort, die Geschwindigkeit, den Zustand, die Menge, die Form und die Richtung eines Objektes betreffen.

Die Daten können sich auf die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft beziehen. Die Anzahl der beteiligten Objekte / Akteure und die Menge der ausgetauschten Daten nehmen ständig zu. Ob diese Anzahl unendlich sein kann, wird noch diskutiert.

Die Kombination von Wireless und IoT bedeutet Automatisierung, Transparenz, Vernetzung, Konnektivität und Geschwindigkeit. Identifizierte Objekte kommunizieren miteinander oder mit Systemen und liefern Informationen über ihren Zustand.

Auf dieser Basis werden Prozesse ausgelöst. Wartungsprozesse, Identifikationsprozesse, Logistikprozesse, Produktionsprozesse, Sicherheitsprozesse und viele mehr. Insgesamt entstehen Schnelligkeit und Transparenz sowie vorausschauende Entscheidungsgrundlagen.
Aber auch eine Herausforderung: Sicherheit im Internet!

Die Zahl der Cybersecurity-Dienstleister für das IIoT wächst aufgrund der sehr hohen Nachfrage. Umfragen zufolge sind viele Unternehmen aus dem produzierenden Mittelstand bereits Opfer von Cyberangriffen auf Produktions- und Steuerungssysteme geworden.

Technologie und Success Stories

Top-Kategorien

Kontaktieren Sie uns und erhalten Sie eine maßgeschneiderte Antwort!

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet!

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen!

Oops!

Etwas ist schiefgelaufen. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

In Bearbeitung!

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden Ihre Informationen umgehend bearbeiten.

Bevorstehende Events

WIoT tomorrow 2024

Internationale Ausstellung | Summit

Datum

23. - 24.

Oktober 2024

Ort

Wiesbaden,

Deutschland

Think WIoT Day 28. August

Livestream zum Gesundheitswesen

Datum

28. August

Ort

Online