West Park Health Centre in Toronto, Ontario, Kanada

West Park Health Centre in Toronto, Ontario, Kanada

West Park Health Centre in Toronto mit UHF-RFID ausgestattet

End User Story

6 Min
15. November 2023
Modal to share this post
Powered by:

730.000 m² mit passiver RFID-Lokalisierung

Das West Park Health Centre in Toronto, Ontario, Kanada, blickt auf eine 120-jährige Geschichte zurück. Die jüngste Investition ist ein neues ambulantes Pflegezentrum.

Auf sieben Etagen hat RFID Canada ein passives UHF-RTLS-System installiert. 608 Antennen, 120 Lesegeräte und 50 Multiplexers ermöglichen Assetmanagment in Real Time auf 730.000 Quadrattmetern.

Khaled Elshimy, CEO RFID Canada , erläutert die Details des größten RTLS-Systems in einem kanadischen Krankenhaus.

West Park Health Centre

„Das größte Rehabilitationskrankenhaus in Kanada hilft Menschen nach ausweglosen Krankheiten oder Unfällen zu neuem Lebensmut.“

Khaled Elshimy,

CEO

bei RFID Canada

Zusammenarbeit von RFID Canada und EllisDon

Systemintegrator RFID Canada

Seit fast 40 Jahren agiert das von Bob Moroz 1987 gegründete kanadische Unternehmen als Systemintegrator, Softwareentwickler und Distributor für RFID, NFC und BLE-Technologie. Seit 2022 ist Kahled Elshimy der CEO.

Bauunternehmen EllisDon

Von Anfang an war die Zusammenarbeit zwischen RFID Canada und EllisDon, Hauptsitz in Mississauga, Ontario, sehr kooperativ. EllisDon beschäftigt weltweit 4000 Mitarbeiter und wurde 1971 gegründet. Das Unternehmen projektiert jährliche Bauvorhaben von über 5 Milliarden US-Dollar.

Gebäudestruktur

Der 2020 begonnene und 2023 abgeschlossene Neubau besteht aus fünf Gebäudeflügeln, die über ein zentrales Forum alle miteinander verbunden sind. Alle fünf Flügel oder auch Zonen erstrecken sich über sieben Stockwerke. Innerhalb jeder Zone sind mehrere Abteilungen angesiedelt.

Um die transparente Ortung aller Assets zu ermöglichen, wurden alle Zonen und deren Unterabteilungen auf jeder Etage in die Installation einbezogen. Die Assets des gesamten Gebäudes sind somit lokalisierbar.

Architektur

Das messingfarbene Muntzmetall an der Gebäudefront symbolisiert die wertvollen Leistungen, die in dieser Klinik für Menschen mit schwersten Erkrankungen erbracht werden. Der Lebensmut soll erweckt werden.

Im Eingangsbereich erwartet den Patienten ein lichtdurchflutetes Forum mit Klaviermusik, einer Cafeteria und kleinen Shops. Das Wohlbefinden der Patienten gehört zur Rehabilitation untrennbar dazu. Auch die Farben der Zimmergestaltung gehören zum Konzept.

West Park Health Centre in Toronto, Ontario, Canada: The new outpatient care center, idyllically situated on the Humber River, will replace several outdated hospital buildings on the campus.

Das neue ambulante Pflegezentrum, idyllisch am Humber River gelegen, wird einige veraltete Krankenhausgebäudeauf dem Campus ersetzen.

Digitalisierte Prozesse

Asset Tracking und RTLS

Das Tracken von Geräten im Krankenhäusern gehört zum Aufgabengebiet des Risiko- und Datenmanagements. Es kann überlebenswichtig für einen Patienten sein, wenn ein benötigtes Gerät nicht sofort auffindbar ist. Beispielsweise muss medizinisches Equipment wie Endoskope, Ultraschall- oder Dialysegeräte sowie auch Patientenbetten in Echtzeit verfügbar sein.

Darüber hinaus ermöglicht die RTLS-Lösung die lückenlose Überwachung des Anlegebestands. Digitale Bestandsdaten können für Prozessanalysen, Risikobewertungen, Investitionsberechnungen oder Kostenabrechnungen herangezogen werden.

Dadurch ist auch das Geräte- Pooling möglich. Hauptziel des Systems, neben der RTLS-Lösung, ist es, Daten auf sehr effiziente Weise zu erfassen und mit den Anwendungen eines Analysetools zu synchronisieren.

The WPMC offers rehabilitation and care after strokes, amputations and musculoskeletal disorders.

Das West Park Medical Center

Identifizieren und Lokalisierung

Mit der installierten passiven UHF-RFID-Lösung ist es möglich, den Bestand in jedem Bereich des Gebäudes – unabhängig wie groß der Bereich ist – zu identifizieren. Auf diese Weise lässt sich der Bestand aller Anlagegüter und aller Verbrauchsgüter monitoren, kontrollieren, auffinden und warten. Das System besitzt auch die Fähigkeit, eine bestimmte Gruppe von Vermögenswerten, beispielsweise Rollstühle, in einer bestimmten Zone zu identifizieren und zu zählen.

Raumgenaue Echtzeitortung

Alle Assets in einem Raum können identifiziert und in Echtzeit überwacht werden. Das ist möglich, da Deckenantennen jede Bewegung registrieren. Somit lässt sich die zeitliche Aufenthaltsdauer in einem Raum ermitteln. Sobald der Gegenstand den Raum verlässt, verschwindet er auch aus dem Überwachungssystem des Raums.

Wartung und Instandhaltung

Das RFID-System liefert Daten über den Bestand einer bestimmten Gerätetyps. Beispielsweise befinden sich 20 Rollstühle in einer Zone. Drei dieser Rollstühle müssen gewartet werden. In Sekundenschnelle werden die Daten dieser drei Rollstühle mit einem Mausklick auf ein Handheld übertragen.

Ein Technikmitarbeiter kann mithilfe des Handheld diese drei Rollstühle sehr schnell aus dem Gesamtbestand von 20 Rollstühlen herausfiltern.

After two years of construction, Toronto now has one of the most modern medical facilities for rehabilitation.

Nach zwei Jahren Bauzeit ist Toronto um eine der modernsten medizinischen Einrichtung zur Rehabilitation reicher.

Visualisierung von Standorten
West Park Medical Center: With the new passive RFID localization solution, search times are significantly reduced.

Mit der neuen passiven RFID-Lokalisierungslösung werden die Suchzeiten deutlich reduziert.

RFID-Hub

Die Software kann technisch die Richtung der Tags sowie eine Zone erkennen. Mehrere Kontrollpunkte in der Zone ermöglichen die Richtungserkennung in Echtzeit. Konkrete Suchanfragen lassen sich in Echtzeit beantworten. Das RFID Hub kann auch in Anwendungen von Drittanbietern integriert werden.

Alle inventarisierten Vermögenswerte oder Verbrauchsmaterialien können somit zu Analysezwecken vom Drittnutzer interpretiert werden. Die Interoperabilität der Daten und des Systems ist ein Vorteil für die Prozessüberwachung.

RFID To Go

Mobilen Endgeräte unterstützen bei der mobilen und schnellen Identifikation von spezifischen Geräten. Der Hauptzweck von RFID To Go besteht darin, ein RFID-Handlesegerät zu integrieren und es als Standardlösung für beliebige Anwendungen des Drittanbietern anzubieten.

„Wir haben eng mit dem Klinik-Team zusammengearbeitet, um die richtigen Tags für die Anlagen und Geräte auszuwählen. Final entschieden wir uns für Tags von Beontag, HID und Metalcraft.“

Khaled Elshimy,

CEO

bei RFID Canada

Einsatz von Tags

Zum Teil sind Geräte sogar mit zwei Tags – aktiv und passiv – ausgestattet, da für das Patienten- und Mitarbeitertracking eine aktive RFID-Lösung im Einsatz ist, die zum Teil auch für sehr große Medizingeräte genutzt wird. Im ersten Schritt wurden 25.000 Geräte mit passiven Tags ausgestattet.

Carrier Pro von Beontag

Dieser Tag bietet eine größere Fläche für den visuellen Druck. Das Antennendesign funktioniert auch zuverlässig in der Nähe von Produkten mit hohem Wassergehalt. Die Lesereichweite beträgt bis zu 12,5 Meter.

IQ 600 von HID

Der HID IQ OM 600 ist ein kleiner, dünner, selbstklebender UHF-Tag, der für den Einsatz auf metallischen Oberflächen entwickelt wurde. Er wird mit einer speziellen flexiblen Abschirmung hergestellt, so dass die Anbringung auf flachen oder gebogenen Metallobjekten möglich ist. Die Lesereichweite beträgt bis zu sieben Metern.

Asset-Tag von Metalcraft

Dieser Tag kommt einer „Einheits“-RFID-Lösung am nächsten! Der Universal RFID Asset Tag ist ein Oberflächen unabhängiger Tag, der ein patentiertes Inlay-Design und passive RFID-Technologie nutzt, um unabhängig von der Oberfläche – Metall, Kunststoff und sogar Holz – Lesereichweiten zu erzielen. Das Inlay-Design weist ein sehr niedriges Profil zur Befestigung auf Metall auf.

UHF-Reader von FEIG

Insgesamt wurden 608 Antennen und 120 Lesegeräte mit 50 Multiplexern installiert.

Vorteile

Auch wenn das System erst wenige Wochen im Einsatz ist, sind die ersten Erfahrungsberichte positiv ausgefallen. Das Personal hat die Visualisierung von Standorten und Bewegungsanalysen auf Desktops oder mobilen Endgeräten als Arbeitserleichterung bewertet.

Weniger Suchzeiten und Laufwege sind das Ergebnis. Insgesamt ist der Geräteeinsatz optimiert und damit auch der Service für die Patienten.

West Park Health Centre in Toronto, Ontario, Canada: UHF Readers from FEIG

UHF-Reader von FEIG

Routineaufgaben digitalisiert und Datenmanagement optimiert

Interview mit Khaled Elshimy

1. Wo sehen Sie die größten Vorteile für das WPHC?

Krankenhäuser stehen unter einem hohen Effizienzdruck. Durch die RTLS-Lösung lassen sich nicht nur akute Suchanfragen schnell beantworten, sondern vor allem auch Datenanalysen vornehmen.

Bedarfsanalysen werden mit Analysetools und KI zielgenau. Gleichzeitig können Investitionen optimiert werden. Auch Diebstähle oder andere Verluste werden minimiert.

Selbst Engpässe könnten vorhergesagt werden. Die Daten verhelfen dem Krankenhaus somit zur durchgängigen Digitalisierung.

2. Wie bewertet das Personal die Lösung?

Insgesamt kommt die Effizienz in den Prozessen den Patienten zu Gute. Die Qualität der Pflege steigt. Indem Routineaufgaben automatisiert werden, entspannt sich der Klinikalltag für alle. Die Arbeit und Verantwortung des Pflegepersonals wird erleichtert.

Khaled Elshimy, RFID Canada

Seit 2022 ist Khaled Elshimy CEO von RFID Canada mit Sitz in Toronto.

Kontaktieren Sie uns und erhalten Sie eine maßgeschneiderte Antwort!

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet!

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen!

Oops!

Etwas ist schiefgelaufen. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

In Bearbeitung!

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden Ihre Informationen umgehend bearbeiten.

Bevorstehende Events

WIoT tomorrow 2024

Internationale Ausstellung | Summit

Datum

23. - 24.

Oktober 2024

Ort

Wiesbaden,

Deutschland

Think WIoT Day 28. August

Livestream zum Gesundheitswesen

Datum

28. August

Ort

Online