Schreiner LogiData etabliert neue Wareneingangsprüfung

Die mikroskopische Aufnahme eines RFIDs, in der die unterschiedlichen Strukturen und Schichten dargestellt sind (das sogenannte Schliffbild), zeigt, dass alle Komponenten richtig positioniert sind und einer perfekten Performance nichts im Wege steht. (Bild: Schreiner Group)

Schreiner LogiData etabliert ‚Die Shear Test‘-Prüfung für RFID-Hightech-Labels

Mit Schreiner
04. Juli 2024
2 min
Modal to share this post

Fehlerfreie Verbindung, perfekte Performance

Sie ist kaum sichtbar, nur wenige Mikrometer groß, aber von entscheidender Bedeutung: die Verbindung zwischen Antenne und Chip in einem RFID-Inlay. Wenn es hier hakt, hat das einen erheblichen Einfluss auf das gesamte RFID-System. Um Kunden eine gleichbleibend hohe Qualität bei Hightech-Labels mit RFID-Funktionen bieten zu können, hat das Competence Center Schreiner LogiData daher nun eine weitere, freiwillige Prüfung beim Wareneingang etabliert.

Qualitätsunterschiede gibt es bei jeder Produktion.

„Aus diesem Grund vereinbaren wir mit unseren Inlay-Lieferanten Spezifikationen, die eingehalten und überprüft werden müssen“, erklärt der zuständige Projektingenieur im Competence Center Schreiner LogiData. „Nur optisch erkennbar sind diese bei unseren RFID-Antennen mit Mikrochips nicht. Da wir für unsere Produkte auf einwandfreies Material angewiesen sind, haben wir die bereits existierende engmaschige Qualitätskontrolle um eine zusätzliche Prüfung schon beim Wareneingang erweitert.“

Beim „Die Shear Test“ geht es um die sichere Übertragung von elektrischen Signalen zwischen Chip und Antenne, die mit speziellen Zugkräften nachgewiesen werden kann. Bei der Prüfung, die nur wenige Minuten in Anspruch nimmt, kommen je nach Fläche des Chips Abzugskräfte von etwa 20 bis 60 Newton vor. Gründe für fehlerhafte Verbindungen könnten beispielsweise der falsche oder zu viel Kleber, der falsche Anpressdruck oder die falsche Verarbeitungstemperatur sein.

Auch wenn sich beim Hersteller einmal die Wartung der Produktionsmaschinen verzögert hat, gerade bei Durchlaufzahlen von bis zu 45.000 Inlays in der Stunde, kann das zu minimalen Abweichungen mit maximalen Auswirkungen führen. Gerade daher war es für die Entwickler von Schreiner Fehlerfreie Verbindung, perfekte Performance LogiData besonders wichtig zu verstehen, warum ein Inlay nicht einwandfrei funktioniert. Der „Die Shear Test“ ist daher eine logische Konsequenz.

„Mit dieser zusätzlichen Qualitätsprüfung greifen wir quasi in das Geschehen ein, bevor es im weiteren Verlauf zu irgendwelchen Problemen kommt. Wir sorgen damit dafür, dass unsere RFID-Labels bei den nachfolgenden Prozessen des Kunden perfekt performen.“

In die hausinterne Wareneingangskontrolle wurde das System bei der Schreiner Group schnell und unkompliziert integriert – damit Antenne und Chip beim Megatrend RFID vor der Weiterverarbeitung eine perfekte Einheit bilden.

Kontaktieren Sie uns und erhalten Sie eine maßgeschneiderte Antwort!

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet!

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen!

Oops!

Etwas ist schiefgelaufen. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

In Bearbeitung!

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden Ihre Informationen umgehend bearbeiten.

Bevorstehende Events

WIoT tomorrow 2024

Internationale Ausstellung | Summit

Datum

23. - 24.

Oktober 2024

Ort

Wiesbaden,

Deutschland

Think WIoT Day 28. August

Livestream zum Gesundheitswesen

Datum

28. August

Ort

Online